Dr. Ulrich Kusenack

Seit mittlerweile 25 Jahren bin ich auf dem Gebiet der Gefäßmedizin tätig – zuletzt als langjähriger Chefarzt einer gefäßchirurgischen Universitätsklinik in Nordrhein-Westfalen.

Dr. med. Ulrich Kusenack - Privatpraxis für Gefäßchirurgie Düsseldorf

Geboren 1968 in Passau (Niederbayern) absolvierte ich nach meinem Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München die Ausbildung zum Chirurgen. Diese schloss ich 2001 mit dem Erwerb des Facharztes für Chirurgie ab.

Danach spezialisierte ich mich auf das noch junge aber sich rasch entwickelnde Gebiet der Gefäßchirugie. Nach meiner Anerkennung zum Facharzt für Gefäßchirurgie im Jahre 2006 war ich zunächst Leitender Oberarzt und Chefarztvertreter der Gefäßchirurgie am Helios Universitätsklinikum in Wuppertal. Von Dezember 2010 bis Ende 2018 leitete ich diese Klinik und das Bergische Gefäßzentrum in der Position des Chefarztes.

Während dieser Zeit beschäftigte ich mich intensiv mit der Phlebologie – der Lehre der Venen, ihrer Erkrankung und Behandlung –  und legte vor der Ärztekammer Nordrhein erfolgreich die Prüfung zum Phlebologen ab.

Als Gutachter im Auftrag der Ärztekammer Nordrhein beurteile ich zudem strittige Behandlungsverläufe und biete Ihnen meine Unterstützung bei derartigen Fragestellungen an.

Play Video

Sollten Sie vor einem geplanten Eingriff eine ärztliche Zweitmeinung benötigen, stehe ich Ihnen gerne mit einer objektiven Einschätzung zur Verfügung.

DURCH ERFAHRUNG

IN GUTEN HÄNDEN

Chefarzt:
01.12.2010 – 31.12.2018
Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie
Leiter des Bergischen Gefäßzentrums
Helios Universitätsklinikum Wuppertal
Heusnerstrasse 40
42283 Wuppertal

Leitender Oberarzt:
01.03.2006 – 30.11.2010
Leitender Oberarzt der Klinik für Gefäßchirurgie
Klinik für Gefäßchirurgie
Helios Universitätsklinikum Wuppertal
Chefarzt: Dr. S. Fraunhofer

Facharztausbildungen:
01.01.2003 – 28.02.2006
Assistenzarzt i. W. zum Facharzt für Gefäßchirurgie
Klinik für Gefäßchirurgie
Städtisches Klinikum Solingen
Chefarzt: Dr. G. Hoffmann

01.11.2001 – 31.12.2002
Assistenzarzt i. W. zum Facharzt für Viszeralchirurgie
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf
Chefarzt: Prof. Dr. H.-J. Krämling

01.10.1997 – 31.10.2001
Assistenzarzt i. W. zum Facharzt für Chirurgie
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf
Chefarzt: Prof. Dr. H.-J. Krämling

15.07.1996 – 30.09.1997
Arzt im Praktikum (AiP)
Klinik für Chirurgie
Kreiskrankenhaus Weilheim/ Oberbayern
Chefarzt: PD Dr. G. Hauer

Studentische Lehre
01.06.2013 – 31.12.2018
Lehrauftrag der Universität Witten/Herdecke
Vorlesungen und Lehre am Patientenbett

Promotion
„Langzeitüberleben nach operativer Therapie des Magenkarzinoms“
Ludwig-Maximilians-Universität zu München
2001

Ärztliche Approbation
20. Februar 1998

Hochschulstudium
November 1988 – Mai 1996
Humanmedizin
Ludwig-Maximilians-Universität München

  • Facharzt für Gefäßchirurgie
  • Facharzt für Chirurgie
  • Phlebologe
  • Endovaskulärer Spezialist DGG
  • Endovaskulärer Chirurg DGG
  • Fachkunde Strahlenschutz  „Interventionen“
  • Fachkunde Strahlenschutz  „Arterielles und venöses Gefäßsystem“
  • Fachkunde „Rettungsdienst“

Stein, F/ Kamper, L/ Meletiadis, K/ Kusenack, U/ Haage, P

Endovaskuläre Rekonstruktion der Aortenbifurkation zum Extremitätenerhalt bei fortgeschrittener systemischer Sklerodermie

Deutsche medizinische Wochenschrift (1946)
2017 Volume 142, Issue 1, Page 43-46


Plett, M/ Tosch, M/ Kusenack, U/ Lehmann, P/ Hofmann, SC

Lymphödem als erstes Zeichen eines Malignoms

Der Hautarzt
2017 Volume 68, Issue 3, Page 224-228


Kusenack, U/ Kamper, L/ Haage, P/ Zirngibl, H/ Meletiadis, K

Junge Frauen – Problempatientinnen in der Gefäßchirurgie

Zentralblatt für Chirurgie
2015 Volume 140, Issue 5, Page 554-560


Kusenack, U/ Haage, P/ Terzis, A/ Meletiadis, K

Aortokavale Fistel mit kardialer Dekompensation als Spätkomplikation nach Aortenstenting

Gefässchirurgie
2015 Volume 20, Issue 3, Page 214


Kamper, L/ Ekamp, H/ Meletiadis, K/ Kusenack, U/ Haage, P

Sichere radiologische Diagnostik und Therapie bei Dialysepatienten

Gefässchirurgie
2015 Volume 20, Issue 8, Page 559


Kusenack, U

Die Therapie aortoiliakaler Gefäßläsionen im Wandel der Zeit

Herzmedizin
2015 Volume 32, Issue 4, Page 25-33


Floros, N/ Meletiadis, K/ Kusenack, U/ Zirngibl, H/ Kamper, L/ Haage, P/ Dreger, NM

Ruptured Mycotic Aortic Aneurysma after Bacille-Calmette-Guerin Therapy

Ann Vasc Surgery
2015 Volume 29, Issue 7, Pages 1450.e1-4


Kusenack, U/ Haage, P/ Zirngibl, H

85-jähriger mit Schwellung am Oberschenkel 3 Jahre nach Gefäß-OP

Deutsche medizinische Wochenschrift (1946)
2015 Volume 140, Issue 17, Page 1263, 1319


Plett, M/ Hofmann, CS/ Kusenack, U/ Lehmann, P

Atypical aneurysm of the great saphenous vein clinically presenting as a subcutaneus tumor of the thigh

Journal der deutschen Dermatologischen Gesellschaft
2014 Volume 12, Issue 6, Page 511-513


Faizy, T/ Kamper, L/ Meletiadis, K/ Kusenack, U/ Haage, P

Endovaskuläre Therapie einer iatrogenen Nierenperforation nach fenestrierter Aortenprothese (fEVAR)

Deutsche medizinische Wochenschrift (1946)
2014 Volume 139, Issue 34-35, Page 1707-1710


Kamper, L/ Meletiadis, K/ Kusenack, U/ Haage, P

Zentralvenöse Obstruktion bei Patienten mit Dialyseshunt – Diagnostik und endvaskuläre Therapie

Gefässchirurgie
2014 Volume 19, Issue 8, Page 709


Kusenack, U/ Meletiadis, K/ Isenmann, S/ Haage, P/ Zirngibl, H

Operative Stentexplantation aus der A. carotis interna bei symptomatischer Knickstenose

Gefässchirurgie
2014 Volume 19, Issue 7, Page 654


Kusenack, U

Langzeitüberleben nach operativer Therapie des Magenkarzinoms

München, Univ., Diss., 2001


Schardey, HM/ Krämling, HJ/ Cramer, C/ Kusenack, U/ Hadersbeck, J/ Schildberg, FW

Risikofaktoren und pathogene Mikroorganismen bei Patienten mit insuffizienter Ösophago-Jejunostomie nach Gastrektomie

Zentralblatt für Chirurgie
1998 Volume 123, Issue 1, Page 46-52


Schardey, HM/ Krämling, HJ/ Cramer, C/ Kusenack, U/ Hadersbeck, J/ Schildberg, FW

Risikofaktoren und pathogene Mikroorganismen bei Patienten mit insuffizienter Ösophago-Jejunostomie nach Gastrektomie

In: Rötscher V (Hrsg): Die komplizierte Anastomose
J Barth, Leipzig, Page 133-142


Krämling, HJ/ Hatz, R/ Kusenack, U/ Cramer, C/ Schildberg, FW

Fortschritte in Diagnostik und Therapie des Magenkarzinoms

1994 Bay Int 5, Page 4-25

Logo Quote für Zitat Spezialist Phlebologie in Düsseldorf und Venenheilkunde Praxis in der Nähe - DüsseldorfCarlstadt

Langjährige Expertise und Erfahrung bilden
die Basis einer ganzheitlichen Gefäßmedizin.

Dr. Kusenack

Warum eine Privatpraxis?

Eine Tätigkeit in privatärztlicher Praxis bringt für Sie als Patient viele Vorteile mit sich:

Play Video

Als privatärztlich tätiger Mediziner rechne ich alle meine Leistungen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) transparent und nachvollziehbar ab.

Praxislage und Ausstattung

Dr. Kusenack Spezialist für Phlebologie - Privatpraxis für Gefäßchirurgie Düsseldorf - Die Praxis

Im angenehmen Praxisambiente kann ich Ihnen dank moderner Untersuchungstechniken eine Gefäßmedizin auf hohem Niveau anbieten:

  • Hochauflösender Gefäßultraschall (Duplex-Sonografie) zur Früherkennung venöser und arterieller Erkrankungen
  • Oszillografie zur Bestimmung der peripheren Durchblutung der Beine
  • Unidirektionales Dopplergerät zur Bestimmung des ABI (Ankle-Brachial-Index)
  • Licht-Reflexions-Rheografie (LRR) zur Bestimmung der Venenfunktion vor und nach Krampfader-Operation
  • Venöse Verschluß-Plethysmographie (VVP) zur Verlaufskontrolle nach tiefer Venenthrombose
  • Veinlite-Auflicht zur besseren Venendarstellung, z.B. bei Verödung von Besenreisern und Krampfadern

Sie finden meine Privatpraxis für Gefäßchirurgie, Gefäßdiagnostik und Venenleiden in den Räumlichkeiten des Neuen Stahlhof, zentral im Herzen von Düsseldorf gelegen. Das denkmalgeschützte Gebäude befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Heinrich-Heine-Allee, der Altstadt und der Königsallee. Die Praxis selbst befindet sich innerhalb der Klinik Neuer Stahlhof in der 2. Etage des Gebäudes.

Eindrücke der Praxis